Was sind Erdstrahlen?

Wasseradern, Verwerfungen & Doppelzonen

Was sind Erdstrahlen?

Wasseradern, Verwerfungen & Doppelzonen

Was sind Erdstrahlen?

Wasseradern, Verwerfungen & Doppelzonen

Was sind Erdstrahlen?

Wasseradern, Verwerfungen & Doppelzonen

Was sind Erdstrahlen?

Wasseradern, Verwerfungen & Doppelzonen

Erdstrahlen und die natürliche radioaktive Strahlung finden sich überall auf unserem Planeten. Genauso wie das Erdmagnetfeld, das ebenfalls überall messbar ist. Ein gewöhnlicher Kompass beweist uns die magnetische Kraft der Erde. Unser Planet strahlt aber nicht überall mit der gleichen Intensität; mit einem speziellen Gerät (3D Geo-Magnetometer) werden die Schwankungen des Erdmagnetfeldes, die durch geologische und magnetische Anomalien entstehen, gemessen.


Geologische oder rein magnetische Störungen können durch Wasseradern (unterirdisch fliessendes Wasser), Verwerfungen (Risse, Spalten, Brüche im unterirdischen Fels) und Doppelzonen (Störungen im Magnetfeld) verursacht werden. 


Wasseradern, Verwerfungen und Doppelzonen verursachen Schwankungen im natürlichen Erdmagnetfeld. Diese können bei längerem Verbleiben auf den Störzonen beim Menschen und beim Tier verschiedene, zum Teil erhebliche Beschwerden verursachen.


Sensible Menschen und Kinder, aber auch z.B. Pferde, reagieren besonders empfindlich auf Erdstrahlen. In Kombination mit elektromagnetischer Strahlung (Mobilfunk, WLAN, DECT etc.) werden die Beschwerden noch verstärkt.

Wasseradern

Ein häufiges Phänomen sind in der Schweiz die sogenannten Wasseradern. Nur sehr gut trainierte Messtechniker/ Geopathologen können diese Störzonen zuverlässig identifizieren und deren Position genau bestimmen.


Wir beobachten bei Wasseradern häufig folgende Symptome:


  • Schlafstörungen
  • Frösteln in der Nacht
  • Kalte Hände und Füsse in der Nacht
  • Vermehrt nächtliches Wasserlassen
  • Schmerzhaftes "Anlaufen" am Morgen
  • Generell Beschwerden im Bewegungsapparat
  • Morgens und tagsüber müde und abgeschlagen
  • Regelmässiges Erwachen um ca. 03.00 Uhr
  • Bettnässen bei Kindern länger als üblich
  • Rheuma
  • Unruhe und Nervosität

Verwerfungen

In felsigen Gebieten wie z.B. im Jura, in den Voralpen und in gebirgigen Regionen, finden sich sehr häufig geologische Störungen wie Verwerfungen. Auch hier wird viel Erfahrung zur Lokalisierung benötigt.


Wir beobachten bei Verwerfungen häufig folgende Symptome:


  • Chronische Magen-Darmleiden
  • Erhöhte Entzündungsanfälligkeit
  • Entzündungen und Versteifung der Gelenke
  • Arthritis
  • Polyarthritis
  • Gelenkschmerzen
  • Bandscheibenprobleme

Doppelzonen

Doppelzonen sind geopathische Störungen im Erdmagnetfeld, die wie ein Gitter den ganzen Planeten umfassen. Sie verursachen zum Teil erhebliche Symptome im Bereich des zentralen und vegetativen Nervensystems.


Wir beobachten bei Verwerfungen häufig folgende Symptome:


  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Unfruchtbarkeit
  • Angstzustände
  • Depressionen und Burnout
  • Instabiles Gemüt
  • Zähneknirschen
  • Albträume

Warum sind Erdstrahlen schädlich?

In der Erde entstehen durch Zerfallsprozesse von spaltbarem Material ständig Neutronen. Sie sind sehr klein und bewegen sich mit grosser Geschwindigkeit. Treffen diese Neutronen auf den Menschen, durchdringen sie ihn ohne grössere Schäden zu verursachen. Ein Teil dieser Neutronen wird allerdings gebremst. Physiker sprechen dann von gebremsten oder thermischen Neutronen, die einen um Grössenordnungen grösseren Wirkungsquerschnitt haben.


Thermische Neutronen werden im Körper von Atomkernen eingefangen. Diese zerfallen, wobei ionisierende Strahlung freigesetzt wird. Besonders die dabei entstehenden Alphateilchen schädigen nun die Erbinformationen (DNA) in den Zellen des angrenzenden

Gewebes. Sowohl das Vorkommen von thermischer Neutronen, als auch deren Auswirkungen auf das Erbgut ist wissenschaftlich anerkannt.


Die Erfahrung zeigt, dass in Gebieten wo Schwankungen des Erdmagnetfeldes beobachtet werden, deutlich mehr Menschen chronisch oder schwer erkranken. Diese Erkrankungen können mit dem Einwirken thermischer Neutronen erklärt werden. Wir beobachten, dass die Betroffenen wieder auf Therapien ansprechen und die Beschwerden sich bessern oder ganz verschwinden, wenn sie den Schlaf- oder Arbeitsplatz wechseln oder sanieren. Bereiche auf der Erde, an denen deutlich mehr dieser gebremsten
Neutronen vorkommen, werden geopathische Störzonen genannt. Der Volksmund spricht dann von Erdstrahlen. 


Einen zuverlässigen und andauernden Schutz gegen Erdstrahlen kann durch den Einsatz von KOS-Shield Abschirmkork-Schutzplatten erreicht werden. Eine Standort-Analyse gibt Ihnen genau Auskunft über die Situation bezüglich Erdstrahlen und zeigt Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um auszuweichen oder abzuschirmen. Unsere Messtechniker/Geopathologen beraten Sie gerne über die technischen Schutz-Möglichkeiten und stehen Ihnen gerne mit ihrer Fachkompetenz zur Verfügung.

Termin vereinbaren