Was ist Elektrosmog?

Wissenswertes zu hoch- und niederfrequenten Strahlungen

Was ist Elektrosmog?

Wissenswertes zu hoch- und niederfrequenten Strahlungen

Was ist Elektrosmog?

Wissenswertes zu hoch- und niederfrequenten Strahlungen

Was ist Elektrosmog?

Wissenswertes zu hoch- und niederfrequenten Strahlungen

Was ist Elektrosmog?

Wissenswertes zu hoch- und niederfrequenten Strahlungen

Was ist Elektrosmog?

Wissenswertes zu hoch- und niederfrequenten Strahlungen

Was ist Elektrosmog?

Wissenswertes zu hoch- und niederfrequenten Strahlungen

Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen 2 Arten elektromagnetischer Strahlung: die ionisierende Strahlung von Röntgen- oder Gammastrahlen (umgangssprachlich auch radioaktive Strahlung) und nicht-ionisierende Strahlung (Elektrosmog).


Die ionisierende Strahlung ist ab einer gewissen Stärke gesundheitsschädlich und kann bei hohen Dosen zum Tod führen. Bereits niedrige Strahlendosen können Körperzellen zerstören, das Erbgut verändern und Krebs auslösen. 


Die nicht ionisierende Strahlung (Elektrosmog) wird in hoch- und niederfrequente Strahlung unterteilt. Hochfrequente Strahlung HF entsteht durch Mobilfunkstrahlung, Handys, Schnurlos-Telefone, WLAN-Sender oder Bluetooth. Niederfrequente Strahlung NF in Form von elektrischen und magnetischen Wechselfeldern wird verursacht z.B. durch elektrische Haushaltsgeräte, Hausinstallationen oder Hochspannungs- und Bahnstromleitungen.


Die Dauerbelastung durch Elektrosmog kann physische wie auch psychische Beschwerden beim Menschen verursachen. Wissenschaftler haben einen Zusammenhang zwischen elektromagnetischer Strahlung und der Produktion des Hormons Melatonin entdeckt. Dieses wichtige Hormon wird hauptsächlich während der Nacht in der Zirbeldrüse (Epiphyse) produziert und regelt den Tag-Nacht-Rhythmus des Körpers. Elektromagnetische Strahlung kann die Produktion von Melatonin erheblich stören und damit eine ganze Reihe von Beschwerden auslösen.

Wir empfehlen dringend, elektromagnetische Strahlung soweit wie nur möglich zu vermeiden oder technisch abzuschirmen. Vermeiden Sie den Einsatz von Routern, die keinen WLAN-Ausschaltknopf haben.

Symptome

Elektromagnetische Strahlung kann bei sensiblen Menschen erhebliche Beschwerden auslösen.


Wir beobachten häufig Symptome wie:

  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Migräne
  • Muskelkrämpfe
  • Herzklopfen im Bett
  • Ein geschwächtes Immunsystem
  • Augenflimmern

Messen & Analysieren

GEOSMOG Misteli misst und untersucht mit hochpräzisen Messgeräten die Belastung durch hoch- und niederfrequente Strahlung in Schlafräumen, in Büroräumen, in Stallungen oder auf unbebauten und bebauten Grundstücken für Bauprojekte. Wir informieren Sie gerne anlässlich der Standort-Analyse über die richtige und fachgerechte Handhabung verschiedenster Geräte und Anlagen und über intelligente Baumassnahmen zur Verhinderung von schädlichen Belastungen.

Schützen

Zusammen mit Ihnen analysieren und besprechen wir die Resultate der Messungen. 


Sind die gemessenen Werte zu hoch, können wir Ihnen verschiedene professionelle Schutzmaterialien empfehlen, die elektromagnetische Strahlung zuverlässig abschirmen.

5G – Mobilfunktechnologie mit hohem Gesundheitsrisiko

Der neue 5G Mobilfunkstandard ist bereits im Anrollen. Swisscom wird bis Ende 2019, 60 Städte mit 5G erschliessen. Salt wird im Herbst mit der Verbreitung beginnen. Sunrise will bereits im Frühling über 150 Städte und Orte erschliessen, dabei wird eine Bevölkerungsabdeckung von bis zu 98% angestrebt. 


Die kurzwellige 5G-Mobilfunktechnologie erfordert eine bis zu 10-Fachen Erhöhung der Sendeleistung, und viele zusätzliche Mobilfunkantennen, um zuverlässig in jedes Haus eindringen zu können! Die Zwangsexposition der Menschen wird dadurch mit Sicherheit erheblich verstärkt. 


Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne über mögliche Schutzmassnahmen.