Arbeitsplatz-Analyse

Elektrosmog und Wasseradern belasten Mitarbeitende

Arbeitsplatz-Analyse

Elektrosmog und Wasseradern belasten Mitarbeitende

Menschen, die 8 Stunden am Tag im gleichen Büroraum arbeiten, sind vielen verschiedenen Belastungen ausgesetzt. Angefangen beim Elektrosmog mit einer elektromagnetischen Strahlung wie WLAN, DECT-Schnurlos-Telefone, Bluetooth-Headsets mit elektrischen und magnetischen Wechselfeldern, verursacht durch Leitungen, Geräte und Installationen. Auch Erdstrahlen können bei vielen Arbeitsplätzen wie z.B. diejenigen von Call-Centern, Agenturen, Kundendiensten, Sekretariaten etc. belastend wirken und nach einiger Zeit Symptome auslösen.


Die Folgen von belasteten Arbeitsplätzen sind eine erhöhte Absenzenquote, Rücken- und Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen, schnelles Ermüden und eine gestresste Arbeitsatmosphäre. 


Bereits nach 10 Minuten telefonieren mit DECT-Telefonen ohne Eco-Mode, mit Handys oder mit Bluetooth-Headsets, sind 45% der Hirnmasse erwärmt. Ein Gericht in Italien hat neulich eine Unternehmung aufgrund eines Hirntumors zu Schadenersatz verurteilt. Diese Firma hat einen Mitarbeitenden gezwungen, den ganzen Tag mit seinem Handy zu telefonieren. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Hirntumor eine Folge der hohen täglichen elektromagnetischen Strahlung war. 


Unsere Messtechniker/Geopathologen haben eine grosse Erfahrung in Messung und Analyse von Büroräumen und erkennen die verschiedensten Belastungsgefahren.

Wichtige Tipps

  • Headsets mit Bluetooth Technologie durch solche mit Kabel ersetzen

  • Strahlungsarme DECT-Schnurlos-Telefone mit ECO-Mode Plus einsetzen, noch besser konventionelle Festnetzgeräte einsetzen

  • WLAN in Büros abschalten und speziell abgeschirmte Hot-Spot-Räume schaffen

  • Möglichst keine Verlängerungskabel und Steckdosenleisten in unmittelbarer Nähe an die Arbeitsplätze platzieren

  • Elektrische Geräte wie zum Beispiel Drucker, Kopierer, Telefax, Lampen etc. mindestens 1.50 Meter vom Arbeitsplatz entfernt halten

Unsere Arbeitsplatz-Analyse umfasst folgende Themen:

Elektrosmog

  • Elektromagnetische Strahlung in allen üblichen Frequenzen, Mobilfunkbelastung
  • Elektrische Wechselfelder aufgrund von elektrischen Geräten, Hausinstallationen
  • Magnetische Wechselfelder, verursacht durch Frei- und Bahnleitungen
  • Verteilkästen / Trafostationen und Werksleitungen

Erdstrahlen

Zuverlässige Identifikation und Ortung von Belastungen durch

  • Wasseradern
  • Verwerfungen
  • Felsrisse
  • Doppelzonen

Erdmagnetfeld

Belastung durch ein gestörtes, statisches Erdmagnetfeld, z.B. durch Baustahl oder Büromöbel aus Metall

Belastungsfreie Arbeitsplätze sind wichtig und helfen mit, eine angenehme und gesunde Arbeitsumgebung zu sichern. Ihre Mitarbeitenden bleiben leistungsfähig und zufrieden. Die Absenzenquote bleibt tief und die Produktivität hoch.

Termin vereinbaren